Die Einkommensteuer

Einkommensteuer ist grds. von jeder Privatpersonen zu entrichten, Grundlage hierfür ist das sog. „zu versteuernde Einkommen“.

Die Einkommensteuer macht ca. ein Drittel der gesamten Steuereinnahmen Deutschlands aus. Einmal jährlich findet diese Abrechnung zwischen Bürger und Finanzamt statt. Das erfolgt im Wege eine Antragstellung durch den Steuerpflichtigen. Für diese „Antragsveranlagung“ gibt es viele verschiedenen Begriffe, die zwar nicht dem steuerrechtlichen Sprachgebrauch entsprechen, aber doch landläufig benutzt werden und in der Bevölkerung weit verbreitet sind, wie z.B. Lohnsteuerjahresausgleich, Lohnsteuererklärung, Lohnsteuer oder einfach Steuererklärung.

Die Verpflichtung zur Erklärung

Die Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung richtet sich nach den persönlichen Verhältnisses jedes einzelnen. Hier spielt unter anderem die Wahl der Lohnsteuerklasse bei Verheirateten eine Rolle. Gleichwohl kann auch jemand der nicht verpflichtet ist eine Erklärung abzugeben, dies auf freiwilliger Basis tun, ob dies vorteilhaft für Sie ist, können wir Ihnen nach einer kurzen Analyse mitteilen.

So ermittelt sich die Steuerlast in der Einkommensteuer auf Basis der in der Erklärung gemachten Angaben und der dem Finanzamt direkt übermittelten Informationen (z.B. die Höhe des Lohnbezuges direkt durch den Arbeitgeber), stellt die Finanzbehörde unter Berücksichtigung aller steuerrelevanten Einnahmen und Ausgaben die Höhe der Steuerlast fest. Diese Steuerlast wird nun den bereits über den Lohnsteuerabzug geleisteten Beträgen gegenübergestellt. Im Ergebnis ist danach entweder eine Steuernachzahlung fällig, oder aber die bereits gezahlten Beträge übersteigen die Festsetzung, dann hat der Steuerpflichtige eine Erstattung zu erwarten.

Hilfe bei der Einkommensteuererklärung

Im Steuerrecht gibt es eine Vielzahl von Vorschriften und Regelungen, die zum einen für eine korrekte Erstellung der Erklärung zu beachten sind, zum anderen beinhalten viele aber auch Möglichkeiten Kosten abzusetzen, Freibeträge auszuschöpfen oder besondere, günstigere Steuersätze in Anspruch zu nehmen. Um sich in diesem Paragraphendschungel nicht zu verlieren und alle vorhandenen Möglichkeiten optimal zu nutzen, sollte dies immer in Zusammenarbeit mit einem geschulten Fachmann durchgeführt werden. So stellen Sie sicher, dass Sie kein Geld verschenken.

Neben der korrekten und optimierten Abgabe der Steuererklärung, vertreten wir sie auch fachmännisch gegenüber der Finanzverwaltung, sollte es z.B. dazu kommen, dass das Finanzamt unberechtigterweise von der Erklärung abweicht, fechten wir in Ihrem Namen diese mit einem Einspruch und ggf. auch einer Klage an.